Sovereign Goldmünzen

Die englischen Sovereign Goldmünzen waren über lange Zeit das typische Goldzahlungsmittel des britischen Commonwealth / Empire.

Erstmals wurde die Goldmünze in ihrer genormten Größe, dem genormten 22 Karat Feingoldinhalt und dem konstanten Gewicht unter dem englischen König George III im Jahre 1817 in London geprägt. Auf der Kopfseite ist seit dem der jeweilige britische König bzw. die jeweilige Queen abgebildet. Auf der Rückseite meist der Heilige Georg auf einem aufgebäumten Pferd beim Kampf mit einem Drachen. Teilweise taucht bei älteren Sovereign auch das königliche Wappen auf. Der Münzname sollte die Tradition der 1489 unter König Henry VII geprägten Gold-Sovereign fortsetzen. Die "modernen" Sovereign Goldmünzen lösten im britischen Empire die "Guinea" als allgemeine Umlaufgoldmünze ab.

Die Sovereign Goldmünzen wurden aufgrund des ehemaligen Umfanges des britischen Königreiches in den folgenden Jahren in so großen Stückzahlen geprägt, dass sie noch heute weltweit als beliebte Anlagemünzen gesammelt werden. Aufgrund des schier endlosen Vorrates wird die Münze nahe des reinen Goldwertes gehandelt. Auch heute werden noch Sovereign Münzen für Anleger und Sammler mit dem Portrait der aktuellen englischen Königin Queen Elisabeth II geprägt, um damit die Tradition des englischen Königshauses fortzusetzen. Klassisch gibt es Sovereign Goldmünzen in den Größen:

  • 1 Pfund = 1 Sovereign (ganzer Sovereign)
  • 1/2 Pfund = 1/2 Sovereign (halber Sovereign)

SovereignGewichtLeg.Goldgeh.Maße
1 Pfund7,988g9167,322g Au22,05 x 1,52mm
1/2 Pfund3,994g9163,661g Au19,30x 1,52mm
Geriffelter Rand einer Sovereign Goldmünze
Geriffelter Rand einer Sovereign Goldmünze
Geriffelter Rand einer Sovereign Goldmünze
Je nach Lichteinfall kann der Farbton eines Goldsovereings anders wirken

Goldlegierung

Die für die Sovereign Goldmünzen verwendete 22 Karat Goldlegierung mit 91,66% Goldgehalt und einer Zugabe von härteren Beimischmetallen ist wie der Krügerrand ausgesprochen robust. Deshalb sind auch ältere Münzen, die schon durch zahlreiche Hände, Kassen und Geldbörsen gegangen sind, meist noch in recht gutem Zustand. Je nach Lichteinfall und exakter Legierungszusammensetzung der ca 8,34% Beimischmetallen (meist Kupfer oder Kupfer-Silber) kann der Farbton eines Goldsovereigns anders wirken, mal mehr Rotgold, mal mehr Gelbgold.

Prägestätten

Außer auf den englischen Inseln wurden Sovereign Goldmünzen auch noch in Indien, Canada, Südafrika und Australien geprägt. Zu erkennen ist dies an den jeweiligen Prägebuchstaben:

PunzePrägestätteSovereign Prägeländer
LondonEnglische Sovereign
IBombayIndische Sovereign
COttowaKanadische Sovereign
MMelbourneAustralische Sovereign
PPerth
SSydney
SAPretoriaSüdafrikanische Sovereign
Sovereign Prägestempel London, Bomba, Ottowa, Melbourne, Perth, Sydney und Pretoria
Sovereign Prägestempel London, Bomba, Ottowa, Melbourne, Perth, Sydney und Pretoria

Sondergrößen

Vereinzelt gibt es Pfund-Goldmünzen auch noch in anderen Größen wie 2-Pfund bzw. 5-Pfund, hierbei handelt es sich aber in der Regel um Gedenkmünzen für Sammler.

 

5 Pfund, 2 Pfund, 1 Pfund Sovereign, 1/2 Pfund Sovereign Goldmünzen
5 Pfund, 2 Pfund, 1 Pfund Sovereign, 1/2 Pfund Sovereign Goldmünzen

MünzeGewichtFeingehaltGrößeAnkaufspreis
Double Sovereign
(2 Pfund)
15,97g14,63g28,4x2,5mm624,41
5 Pfund Sovereign39,94g36,61g36,0x3,0mm1.561,46
*= Aktueller ESG Ankaufpreis in handelsfähigem Zustand
Goldsovereign verkaufen