Sehr geehrte Kunden,

bei vereinbarten Terminen vor Ort bitten wir Sie, zu Ihrem und unserem Schutz, zunächst auch weiterhin eine FFP2-Maske zu tragen. 
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung
Ihr ESG-Team

Dukatengold

Hochgoldhaltige Legierungen mit einem Goldgehalt von 986/1000 werden meist als Dukatengold bezeichnet. Dies kommt daher, dass früher die bekannten österreichischen Golddukaten aus einer Legierung von 98,6% Gold und geringen Bestandteilen an Kupfer / Silber hergestellt / geprägt wurden. Außer für Gedenkmünzen und offizielle Dukaten Nachprägungen der Münze Österreich findet diese Legierung heute kaum noch Anwendungen, da Dukatengold z. B. für den Einsatz als Schmucklegierung schlicht zu weich wäre und der Schmuck schnell zerkratzen / verbiegen würde.