Sehr geehrte Kunden,

auf Grund der hohen Nachfrage in Verbindung mit den aktuellen Maßnahmen zur Kontaktreduzierung, haben wir keine freien Termine vor Ort mehr im November.
Gerne können Sie uns Ihr Material per Post zusenden. Bei Werten über 2.500 EUR kontaktieren Sie uns bitte, um eine kostenlose Abholung bei Ihnen zu vereinbaren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Gold Dukaten

Die Währung Dukat bzw. Dukaten waren Goldmünzen, die früher in ganz Europa verbreitet waren. Die ersten Dukaten-Goldmünzen wurden im Jahre 1284 in Venedig geprägt.

Aufgrund der für Umlaufgoldmünzen ungewöhnlich hochprozentigen Goldlegierung von 98,6% spricht man bei 986/1000er Goldlegierungen auch von Dukatengold.

Heute sind die meisten der im Umlauf befindenden Dukaten österreichische Goldmünzen der Jahre 1848 bis 1915.

Es gibt zum einen sehr kleine österreichische 1-Dukaten Goldmünzen und große, sehr flache 4-Dukaten Münzen. Die 4-Dukaten Goldstücke sind mit gerade mal 0,71mm so dünn, dass sie sehr leicht verbiegen.

Wie bei den Kronen und Florin Goldmünzen gibt es auch hier offizielle Nachprägungen, welche zusammen mit den alten, sich noch im Umlauf befindenden Umlaufgoldmünzen international als Anlagegoldmünzen gehandelt werden. Die offiziellen Nachprägungen tragen das Prägejahr 1915.

GewichtLegierungFeingehaltGrößeDicke
1 Dukaten3,49g9863,44g Au20,0mm0,75mm
4 Dukaten13,963g98613,76g Au39,68mm0,71mm
Dukaten Goldmünzen Österreich Größenvergleich 4 Dukaten / 1 Dukaten
Dukaten Goldmünzen Österreich Größenvergleich 4 Dukaten / 1 Dukaten
Österreichische Golddukaten Münzen Gegenüberstellung 4 Dukaten / 1 Dukaten
Österreichische Golddukaten Münzen Gegenüberstellung 4 Dukaten / 1 Dukaten

Golddukaten werden von der Münze Österreich als Auftragsarbeiten auch heute noch geprägt. Sie gehören zu den in deutschen Nachlässen mit am häufigsten anzutreffenden Goldmünzen, da sie fast jederzeit gut verfügbar und sehr beliebt als Anlagemünze oder Geschenk. Bei der ESG Abteilung Goldankauf werden deshalb täglich größere Stückzahlen eingeliefert. Da die Nachfrage inzwischen geringer ist als das Angebot, wird en Großteil der angekauften Goldmünzen eingeschmolzen und recycelt.