Sehr geehrte Kunden,

auf Grund der aktuellen landesweiten Situation bieten wir vorübergehend vor Ort keine neuen Termine für Ankaufgeschäfte mehr an.

Sie können selbstverständlich weiterhin jederzeit unseren Postankaufservice nutzen und uns Ihr Material einsenden.

Alle weiteren wichtigen Informationen zum aktuellen Geschäftsbetrieb finden Sie im Bereich "!!! AKTUELLE INFO !!!".

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Ihr ESG-Team

Silver Bounty

"Meuterei auf der Bounty" - Die seit Ende 2008 herausgegeben Cook Island Silbermünze ist aufgrund ihres geschichtsträchtigen Motivs eine äußerst beliebte unter den Sammler- und Anlage-Silbermünzen.

Größe Gewicht Feingewicht Nennwert Prägejahre
5 kg 5.000 g 4.995 g 150 CI$ seit 2008 als Barren
100 Unzen 3.110,35 g 3.107,24 g 100 CI$ seit 2008 als Barren
1 kg 1.000 g 999 g 30 CI$ seit 2007 als Barren und 2008 als Münze
500 g 500 g 499,50 g 15 CI$ seit 2011 als Barren und Münze
250 g 250 g 249,75 g 10 CI$ seit 2011 als Barren und Münze
100 g 100 g 99,90 g 5 CI$ seit 2008 als Barren
1 Unze 31,1 g 31,1 g 1 CI$ seit 2009 als Münze

Geschichte und Design der Münze

Auf der Vorderseite ist der Nennwert eingeprägt. Darüber ist eine Abbildung des britischen Dreimasters "Bounty". Das geschichtsträchtige Schiff erlangte Berühmtheit durch die "Meuterei auf der Bounty", bei der sich Kapitän Bligh und Fletcher Christian bis aufs Blut bekämpften, was dann darin gipfelte, dass Bligh mit einer handvoll Getreuer in einem Rettungsboot auf offener See ausgesetzt wurden. Die Bounty, oder besser ihre Überreste, können noch heute an ihrer letzten Anlegestelle in Pitcairn besichtigt werden. Leider muss sich dazu der Interessierte in drei bis fünf Meter Wassertiefe begeben. Auf der Rückseite findet sich, wie bei Commonwealth Staaten üblich, das Profil von Queen Elizabeth II. In unregelmäßigen Zeitabständen wird das Abbild überarbeitet, um dem aktuellen Aussehen der englischen Königin gerecht zu werden.

Über die Münze und ihre Variationen

Bei den Cook Islands Silbermünze handelt es sich um eine sogenannte Agenturmünze. Die kaiserslautener Münzhändlung Göbel hat das Recht erworben, im Namen der pazifischen Inselgruppe Cook Islands Münzen herzustellen. Die Münzen wurden bis 2013 in Deutschland, seit 2014 in den USA hochwertig geprägt. Obwohl schon Ende 2008 geprägt und angeboten, tragen die ersten Münzen das Prägejahr 2009. Neben der 1 Unzen Cook Münze gibt es auch eine 20 Unzen Münze und eine 1kg Silbermünzen Variante. Die größeren Cook Islands Silbermünzen gibt es neben dem Motiv Bounty seit 2010 auch mit jährlich wechselnden Lunar Tierkreiszeichen Motiven des Chinesischen Kalenders.

Seit 2011 ausserdem eine absolute Neuheit auf dem Markt für Anlagesilber, Silberstangen mit Münzprägung der Cook Inseln mit dem Gewicht 1kg als sogenannte Münzstangen mit günstigem Premium und aus hochreinem 99,99 Prozentigem Feinsilber. Die Produktion wurde nach dem Wegfall der Steuerbegünstigung 2013 jedoch eingestellt.

Seit dem Prägejahr 2019 ist der Cook Islands Silverstar die Standard Anlagemünze der Cook Islands.