Sehr geehrte Kunden,

wir bieten wieder Termine für den persönlichen Ankauf und Verkauf von Edelmetallen an unserem Standort in Rheinstetten an. Auch für die Anlieferung von E-Schrott und Besteck sind wieder Termine möglich. Beachten Sie hierzu bitte unbedingt unsere "!!! AKTUELLE INFO !!!"

Wir empfehlen jedoch weiterhin: Nutzen Sie gerne unseren Postankaufservice, um uns Ihr Material sicher und unkompliziert zuzusenden. Für den Erwerb von Edelmetallen steht Ihnen zu jeder Zeit unser Onlineshop zur Verfügung.

Reichsgoldmünzen Sachsen

Johann (Sachsen)

Johann Nepomuk Maria Joseph Anton Xaver Vincennz Aloys Franz de Paula Stanislaus Bernhard Paul Felix Damasus von Sachsen war von 1854 bis 1873 König von Sachsen.

Er wurde am 12.12.1801 in Dresden geboren und verstarb am 29.10.1873 in Pillnitz. Zu Zeiten des Deutschen Kaiserreiches wurden 1872 und 1873 jeweils 10 Goldmark und 20 Goldmark Münzen mit seinem Portrait geprägt.

Albert (Sachsen)

Friedrich August Albert Anton Ferdinand Joseph Karl Maria Baptist Nepomuk Wilhelm Xavor Georg Fidelis von Sachsen war von 1873 bis 1902 König von Sachsen.

Er wurde am 23.04.1828 in Dresden geboren und starb am 19.06.1902 in Sibyllenort. Unter ihm wurden 5 Mark Goldmünzen, 10 Mark und 20 Mark Goldmünzen geprägt und ausgegeben.

Georg (Sachsen)

Friedrich August Georg Ludwig Wilhelm Maximilian Karl Maria Nepomuk Baptist Xaver Cyriacus Romanus von Sachsen, der jüngere Bruder von Albert war von 1902 bis 1904 König von Sachsen.

Er wurde am 08.08.1832 in Dresden geboren und verstarb am 15.10.1904 in Pillnitz. Unter ihm wurden 10 Reichsmark und 20 Reichsmark Münzen geprägt.

Friedrich August III (Sachsen)

Prinz Friedrich August Johann Ludwig Karl Gustav Gregor Philipp von Sachsen war von 1904 bis zur Abdankung 1918 letzter König von Sachsen.

Er wurde am 25.05.1865 in Dresden geboren und starb am 18.02.1932 auf Schloss Sibyllenort bei Oels. Zu seiner Amtszeit als König von Sachsen ließ er 10er Goldmark und 20er Goldmarkstücke prägen.


Die Prägeauflagen der Kaiserreich Goldmünzen Sachsen waren so hoch, dass die Münzen häufig im Goldankauf eingeliefert werden und heute als Anlagegoldmünzen fungieren. Geprägt wurden die Reichsgoldmünzen Sachsens in den Münzprägestätten Dresden bzw. ab 1887 Muldenhütten (E).

Übersicht Goldmünzen Sachsen

Nennw.Prägej.MünzkopfAuflage
5 Mark1877-E (J260)Albert (Sachsen) 400.000 (F)
10 Mark1872-E (J257)Johann (Sachsen) 340.000
10 Mark1873-E (J257)Johann (Sachsen) 820.000
10 Mark1874-E (J261)Albert (Sachsen) 48.000 (F)
10 Mark1875-E (J261)Albert (Sachsen) 530.000
10 Mark1877-E (J261)Albert (Sachsen) 200.000
10 Mark1878-E (J261)Albert (Sachsen) 220.000
10 Mark1879-E (J261)Albert (Sachsen) 180.000
10 Mark1881-E (J261)Albert (Sachsen) 240.000
10 Mark1888-E (J261)Albert (Sachsen) 150.000 (F)
10 Mark1891-E (J263)Albert (Sachsen) 220.000
10 Mark1893-E (J263)Albert (Sachsen) 220.000
10 Mark1896-E (J263)Albert (Sachsen) 150.000
10 Mark1898-E (J263)Albert (Sachsen) 310.000 (F)
10 Mark1900-E (J263)Albert (Sachsen) 74.000 (F)
10 Mark1901-E (J263)Albert (Sachsen) 75.000 (F)
10 Mark1902-E (J263)Albert (Sachsen) 37.000 (F)
10 Mark1903-E (J265)Georg (Sachsen) 280.000 (F)
10 Mark1904-E (J265)Georg (Sachsen) 150.000
10 Mark1905-E (J267)Friedrich August (Sachsen) 110.000 (F)
10 Mark1906-E (J267)Friedrich August (Sachsen) 75.000 (F)
10 Mark1907-E (J267)Friedrich August (Sachsen) 110.000 (F)
10 Mark1909-E (J267)Friedrich August (Sachsen) 110.000 (F)
10 Mark1910-E (J267)Friedrich August (Sachsen) 75.000 (F)
10 Mark1911-E (J267)Friedrich August (Sachsen) 38.000 (F)
10 Mark1912-E (J267)Friedrich August (Sachsen) 75.000 (F)
20 Mark1872-E (J258)Johann (Sachsen) 890.000 (F)
20 Mark1873-E (J259)Johann (Sachsen) 1.200.000 (F)
20 Mark1874-E (J262)Albert (Sachsen) 150.000
20 Mark1876-E (J262)Albert (Sachsen) 48.000 (F)
20 Mark1877-E (J262)Albert (Sachsen) 1.181 (F)
20 Mark1878-E (J262)Albert (Sachsen) 1.564 (F)
20 Mark1894-E (J264)Albert (Sachsen) 640.000
20 Mark1895-E (J264)Albert (Sachsen) 110.000 (F)
20 Mark1903-E (J266)Georg (Sachsen) 250.000 (F)
20 Mark1905-E (J268)Friedrich August (Sachsen) 500.000 (F)
20 Mark1913-E (J268)Friedrich August (Sachsen) 120.000 (F)
20 Mark1914-E (J268)Friedrich August (Sachsen) 330.000 (F)
Die hinter der Jahreszahl angegebene J Zahl ist die jeweilige Jäger Katalognummer.
Ein (F) nach der Prägeauflage weißt darauf hin, dass es von diesem Jahrgang Fälschungen gibt.
Reischsgoldmünzen Sachsen
Reischsgoldmünzen Sachsen

Kaiserreich Goldmünzen Maße & Gewichte

GewichtLeg.GoldgehaltDurchmDicke
5 Mark1,99g9001,79g Au17,0mm0,6mm
10 Mark3,98g9003,58g Au19,5mm0,9mm
20 Mark7,96g9007,16g Au22,5mm1,4mm