Sehr geehrte Kunden,

auf Grund der hohen Nachfrage in Verbindung mit den aktuellen Maßnahmen zur Kontaktreduzierung, haben wir keine freien Termine vor Ort mehr im November.
Gerne können Sie uns Ihr Material per Post zusenden. Bei Werten über 2.500 EUR kontaktieren Sie uns bitte, um eine kostenlose Abholung bei Ihnen zu vereinbaren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Palladium Bounty

Aufgrund einer erfolgreichen Marktaufnahme der Gold-, Silber- und Platinserie „Bounty", entschied man sich, dem Münzmarkt ein weiteres Angebot zu machen, indem man eine "1 oz Palladium Bounty"-Serie auf den Markt brachte.

Beim Palladiumankauf werden 1 oz Cook Islands Palladiummünzen in handelsfähigem Zustand zum Palladium Ankaufpreis bankhandelsfähiger Palladium Bullionmünzen angekauft.

Größe Nominal Gewicht Reinheit Abmaße
1 Unze 50 CI$ 31,103 99,95 % 38,60 mm x 2,70 mm

Geschichte und Design der Münze

Im Auftrag der Cook Islands werden von einem deutschen Münzhändler und einer deutschen Prägeanstalt als Agenturmünzen Silber-, Gold-, und Platinmünzen mit einem gleichartigen Motiv hergestellt. Aufgrund des massiven Erfolges der Münzserien, erfolgte die Überlegung, auch eine Serie in dem Metall Palladium auf den Makt zu bringen, was dann auch im November 2008 in Form einer 1 oz Palladiummünze geschah. Wie auch bei den anderen Edelmetallen, findet sich das berühmte Segelschiff auf der Motivseite, die „Bounty". Der britische Dreimaster „Bounty" wurde bekannt durch die Meuterei eines Teils der Besatzung. Die Bounty war auf der Rückfahrt von einer Südseeexpedition, als die Meuterer die Gewalt über das Schiff übernahmen. Diese Meuterei auf der Bounty ist mehrfach erfolgreich verfilmt worden.
Cook Islands und die Bounty sind deshalb miteinander verbunden, weil die Meuterer nach einer Zeit der Irrfahrt das Schiff im Cook Archipel vor der Insel Pitcairn auf Grund setzten, wo es später auch abbrannte.
Auf der Motivseite, wo sich auch die Bounty befindet, ist auch noch das Nominal von 50 CI$ und die Angabe „1 oz fine Palladium . 9995 “ zu sehen. Die Rückseite trägt das Konterfei von Queen Elisabeth II. Oberhalb des Porträts steht in großen Buchstaben „Cook Islands" und unterhalb findet man das Prägejahr. Schon bei den noch 2008 ausgegebenen Münzen steht 2009 als Prägejahr. Der Münzrand ist geriffelt.
Die Münzen wurden in „Proof" geprägt mit mattem Motiv und spiegelndem Hintergrund. Die Auflagenhöhe der Palladiummünze ist nicht bekannt.