Sehr geehrte Kunden,

bei vereinbarten Terminen vor Ort bitten wir Sie, zu Ihrem und unserem Schutz, zunächst auch weiterhin eine FFP2-Maske zu tragen. 
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung
Ihr ESG-Team

Wiener Philharmoniker Anlagegoldmünzen

Die im Oktober 1989 erstmals herausgebrachte Goldmünze „Wiener Philharmoniker“ ist die erfolgreichste europäische Goldmünze und laut „World Gold Council“ sogar in den Jahren 1992, 1995, 1996 und 2000 die am meisten verkaufte Goldmünze der Welt. So kurios es bei diesen Erfolgen klingt, fast hätte es diese Münze nicht gegeben.



Geschichte und Design der Münze

Ab November des Jahres1988 ermöglichte eine Gesetzesänderung in Österreich die Ausgabe von reinen Goldmünzen. So kam die Idee auf, eine Goldmünze zu entwerfen, die für die Musik in Österreich steht. Repräsentativ dafür sollte das weltbekannte Orchester der „Wiener Philharmoniker“ stehen. Bei den Orchestermusikern kam die Idee jedoch nicht gut an. Aber der damalige Orchestervorstand, Frau Resel, war von der Idee begeistert und konnte mit ihrer Überzeugung auch die Zustimmung des Orchesters erreichen.
So war der Grundstein für die Münze gelegt. Thomas Pesendorfer, heute Chefgraveur der Münze Österreich, entwarf das Motiv. Für eine Seite wählte er acht charakteristische Instrumente des Orchesters aus: 5 Streichinstrumente im Vordergrund, dahinter Horn, Fagott und Harfe. Über den Instrumenten findet sich halbkreisförmig der Schriftzug „Wiener Philharmoniker". Die Gegenseite zeigt die bekannte und berühmte Orgel aus dem großen „goldenen“ Saal des Gebäudes des Wiener Musikvereins. Das Orgelgehäuse wurde von Theophil von Hansen entworfen, der auch der Architekt des ganzen Gebäudes war. Die eigentliche Orgel baute 1872 Friedrich Ladegast. Seitdem musste der Orgelkörper mehrfach überholt oder ausgetauscht werden, zuletzt im Jahre 2011. Das original äußere Erscheinungsbild blieb bei allen technischen Veränderungen unberührt. Über dem Orgelbild steht im Halbkreis „Republik Österreich“ und unter der Orgelbalustrade waagerecht das Feingewicht und „Gold 999,9". Darunter findet sich etwas kleiner das Prägejahr. Am unteren Münzrand ist das Nominal angegeben. Der Münzrand ist gerippt.

Größe Nominal Au Gewicht Abmaße
1 Unze 2.000ÖS/100€ 999,9 31,103 g 37,0 x 2,0 mm
½ Unze 1.00ÖS/50€ 999,9 15,552 g 28,0 x 1,6 mm
¼ Unze 500ÖS/25€ 999,9 7,786 g 22,0 x 1,2 mm
1/10 Unze 200ÖS/10€ 999,9 3,121 g 16,0 x 1,2 mm
Ausserdem kaufen wir sämtliche alten Umlaufgoldmünzen wie z.B.:

Deutsche Goldmark, Reichsgoldmünzen, Goldeuro, Französische Franz, Schweizer Vreneli und Helvetia, Mexikanische Pesos und Chilenische Pesos, Spanische Gold Pesetas, Österreichische Kronen, Dukaten und Schilling, Ungarische Korona, Englische Sovereign / Pfund, Niederländische Gulden, Italienische Lire, Dänische Kroner und Schwedische Kronen, Belgische Franz, Russische Rubel und Tscherwonetz Goldmünzen, Südafrikanische Rand, Amerikanische Dollar-Goldmünzen Eagle, Double-Eagle, Indian Heads, usw.


Hier finden Sie:

Sofern der Zustand Ihrer Münzen noch bankhandelsfähig ist kaufen wir diese zum aktuellen Goldmünzen-Tagespreis an, sollten die Münzen zerkratzt sein oder es sich nicht um Goldmünzen sondern Medallien handeln, so bezahlen wir für die Goldstücke den jeweiligen Tages-Schmelzpreis.