Startseite
Telefon: 07242 5577

Australian Kookaburra Silbermünze

Die Kookaburra-Münze entwickelt sich aufgrund des meist jährlich wechselnden Motivs eines Eisvogels zu einer äußerst begehrten Silber-Anlage bzw. Sammlermünze.

Größe 1 oz 2 oz 10 oz 1 kg
Durchm. 40,6 mm 53,3 mm 75,5 mm 101 mm
Dicke 4 mm 4,5 mm 8,7 mm 14,4 mm
Gewicht 31,10 g 62,20 g 311 g 1000 g
Nennwert bis 1991 5 A$ 10 A$ 50 A$ 150 A$
Nennwert ab 1992 1 A$ 2 A$ 10 A$ 30 A$
Prägejahr ab 1990 ab 1991 ab 1991 ab 1991

 

Über den Kookaburra

Der Name der australischen Silbermünze  „Kookaburra" leitet sich aus der Sprache der Ureinwohner des Landes ab. Der Kookaburra ist der größte Eisvogel der Welt und im Osten und Südosten von Autralien weit verbreitet. Dieser Eisvogel besitzt eine graue Farbe und ist durch seine charakteristischen lauten Rufe bekannt.

 

Design der Münze

Die Prägeanstalt „Perth Mint“ brachte 1990 eine reine 1-Unzen Silbermünze als Anlagemünze mit dem Feingehalt von 999/1000 heraus. Auf der Motivseite ist der Kookaburra abgebildet. Der Vogel sitzt auf einem Eukalyptusbaumstumpf, links von ihm ein Blätterzweig. Umrahmt wird das Motiv mit dem Schriftzug „The australian Kookaburra" und dem jeweiligen Prägejahr. Am Rand findet sich noch eine gepunktete Zierleiste. Die Gegenseite zeigt, wie bei fast allen Münzen des Commonwealth, Königin Elisabeth II. Ebenso wird sie am linken Rand betitelt. Rechts hingegen findet sich der Nominalwert von  „5 Dollar" und  „Australia". Auch hier findet sich die gepunktete Zierleiste mit dem gekerbten Münzrand.

 

Jahr Beschreibung
1991 Der Eisvogel sitzt im Geäst einer Baumes
1992 Der Kookaburra sitzt auf einem Ast mit aufgerichteten Schwanzfedern
1993 Der Kookaburra bringt im Schnabel eine kleine Eidechse als Beute zum Baumnest
1994 Zwei Vögel sitzen auf einem Ast mit Blättern
1995 Ein einzelner, nach links blickender Vogel auf einem Ast
1996 Ein fliegender Kookaburra von der Seite mit gespreizten Flügelfedern
1997 Der Kookaburra am Nest mit Küken
1998 Ein Vogel sitzt auf einem Holzzaun
1999 Oben ein großer, unten ein kleinerer Kookaburra auf einem schrägen Ast
2000 Ein Kookaburra auf einem dünnen Ast mit dichten Blättern
2001 Zwei dicht beieinander sitzende, in entgegengesetzte Richtung schauende Vögel
2002 Ein fliegender Eisvogel, im Hintergrund das Bild des australischen Kontinents
2003 Ein schlank wirkender Kookaburra auf einem Aststück
2004 Ein großer Vogel, sitzend im Vordergrund, ein anderer im Hintergrund fliegend
2005 Ein auf einem schrägen Ast mit wenigen Blättern sitzender Eisvogel
2006 Zwei Eisvögel mit leicht geöffneten Schnäbeln auf einem Aststück
2007 Erneut ein Eisvogel auf einem kahlen Ast
2008 Ein Kookaburra auf einem Stacheldrahtzaun sitzend mit Spinnennetz
2009 Ein Kookaburra auf einem Ast mit Strahlen der aufgehenden Sonne hinter sich ihm
2010 Ein Vogel auf einem knorrigen Ast sitzend
2011 Ein Kookaburra auf einem zersplitterten Baumstumpf mit weit ausgebreiteten Flügeln
2012 Ein Vogel auf einem Ast mit Blättern sitzend
2013 Zwei Vögel auf einem Ast einander zugewendet sitzend
2014 Ein Kookaburra auf einem Ast sitzend

Wert und Variationen

Aus der einen Münze ist dann im Laufe der Zeit eine ganze Serie, inbegriffen unterschiedlicher Nennwerte, geworden. Zudem existiert eine große Anzahl an Sonderausgaben und -prägungen:

 

Nennwerte siehe oben.

Die Ausgabe der 2 Unzen-Münze wurde mit Ende des Jahres 2009 eingestellt.
Der „Kookaburra“ entwickelte sich auch wegen des jedes Jahr variierten Motivs zu einer der beliebtesten Anlage- und Sammlermünzen in Silber. Unter dem Signum „Kookaburra“ sind auch Serien entstanden, die keinen Eisvogel zeigen, sondern welche, die andere Motivserien beinhalten, die die „Evolution“ darstellen: „Evolution of Knowldge, Evolution of Time, Evolution of Numbers, Evolution of Alphabet". Zum Teil handelt es sich hier um Serien mit Farbmotiven.

 

Geschichte der Münze
Im Erscheinungsjahr 1990 gab es nur die 1 oz-Münze vom Kookaburra. 1992 gab es dann die Münzen in den Werten 2 oz, 10 oz und 1 kg.  Bei diesen Münzen wurde in 1991 und 1992 noch das Motiv der 1 oz Münze von 1990 verwendet. Erst ab 1993 tragen alle Münzen jährlich wechselnde Motive. Die 2 Oz Münze erschien im ersten Ausgabejahr 1991 nur in Polierter Platte und erst danach auch in Stempelglanz.
Bei der 1 Oz Kookaburra gab es von 1990 bis 2005 auch die Qualität „Polierte Platte“, gekennzeichnet durch ein „P“ als Mint Mark. Diese Proofmünzen wurden in deutlich geringeren Auflagen geprägt, je nach Jahrgang schwankend von 21.500 in 1990 bis zu nur 2.500 in 1999. Die Auflagen der 1 Oz Stempelglanzmünzen waren bis 2010 auf 300 000 Stück begrenzt, danach durften bis zu maximal 500 000 Münzen pro Jahr ausgegeben werden. Bei den anderen Werten wird die Menge der Nachfrage angepasst.
Die Mint Marks des Prägejahres 1999 sind leicht verwirrend. Die Proof-Münzen tragen ein „P100“, wegen des 100 jährigen Jubiläums der Prägeanstalt. Deshalb tragen die Stempelglanzmünzen in diesem Jahr auch ein Mint Mark „P“. Dieses „P“ findet sich nun seit 2008 auf allen Münzen des Kookaburra als Signum der Perth Mint. Um Verwechslungen zu vermeiden sei darauf hingewiesen, dass die Proof-Münzen über ein mattiertes Motiv und einem spiegelnden Hintergrund verfügen, bei den Stempelglanz-Münzen ist es genau umgekehrt. Im Jahr 2005 wurde die Produktion von Proofmünzen eingestellt, so dass es seitdem nur noch Kookaburra-Münzen in Stempelglanz gibt.
Die Münzen wurden bis 1995 in einem schwarzen Lederetui ausgegeben. Nur 1994 gab es eine Klappbox. 1996 wechselte die Etuifarbe nach dunkelblau und 1999 nach königsblau. Später wurden dann kleinere Münzschatullen verwendet.

 

Sonderauflage
Als Besonderheit muss die Sonderausgabe zum 20jährigen Jubiläum der Kookaburramünzen genannt werden. Hierbei handelt sich um einen Satz aus 20 Goldmünzen in Proof-Qualität mit den Kookaburra-Motiven der letzten 20 Jahre in einer wertvollen Schatulle. Von den Silbermünzen des Kookaburras gibt es auch in geringer Auflage (teil-)vergoldete Versionen. Außerdem gibt es noch einige Ausgaben mit Privy Marks in Silber und Privy Marks als vergoldete Ausgabe. Zur 2010 World Money Fair in Berlin wurde ein Set auf einer Karte mit 2 Kookaburra 1 oz Münzen, je eine von 2009 und 2010 herausgegeben. Ein zweites Set enthält die Münze des Kookaburras von 2011 und die 1 Oz Silbermünze Koala von 2011.

Aktueller Ankaufpreis / Wert Kookaburra Silbermünzen

Feingewicht Ankaufpreis
1oz Kookaburra
14,68 €
2oz Kookaburra 29,37 €
10oz Kookaburra 146,86 €
1kg Kookaburra 472,22 €
(Aktueller Münzankaufpreis 02.09.2014 pro Stück in handelsfähigem Zustand)

1990

Kookaburra Silbermünze 1990

1992

Kookaburra Silbermünze 1992

1994

Kookaburra Silbermünze 1994

1996

Kookaburra Silbermünze 1996

1998

Kookaburra Silbermünze 1998

2000

Kookaburra Silbermünze 2000

2002

Kookaburra Silbermünze 2002

2004

Kookaburra Silbermünze 2004

2006

Kookaburra Silbermünze 2006

2008

Kookaburra Silbermünze 2008

2010

Kookaburra Silbermünze 2010

2012

Kookaburra Silbermünze 2012

2014

Kookaburra Silbermünze 2014

1991

Kookaburra Silbermünze 1991

1993

Kookaburra Silbermünze 1993

1995

Kookaburra Silbermünze 1995

1997

Kookaburra Silbermünze 1997

1999

Kookaburra Silbermünze 1999

2001

Kookaburra Silbermünze 2001

2003

Kookaburra Silbermünze 2003

2005

Kookaburra Silbermünze 2005

2007

Kookaburra Silbermünze 2007

2009

Kookaburra Silbermünze 2009

2011

Kookaburra Silbermünze 2011

2013

Kookaburra Silbermünze 2013

Kopfseite

Kookaburra Silbermünze Kopfseite