Startseite
Telefon: 07242 - 9535177

Echtheitsprüfung / Fälschungserkennung bei Barren

Nicht erst seit dem Anstieg der Edelmetallpreise in den letzten Jahren tauchen regelmäßig gefälschte bzw. manipulierte Edelmetallbarren am Markt auf. Um beim Kauf bzw. Ankauf sicher zu sein, dass es sich um echte Goldbarren, Silberbarren, Platinbarren oder Palladiumbarren handelt, finden Sie hier Informationen zur Barrenprüfung:

 

 

Barren sichten und auf Plausibilität prüfen

Gefälschter Goldbarren
Gefälschter Goldbarren

Zunächst sollte man den zu überprüfenden Barren einer Sichtkontrolle unterziehen.

Ist das Prägebild und die Oberfläche identisch mit bekannten Barren des aufpunzierten Herstellers?

 

 

Bei Barren mit Seriennummer fallen Fälschungen z.B. oft dadurch auf, dass mehrere Barren mit identischer Seriennummer angeboten werden.

Neuerdings sind aber auch gefälschte Barren am Markt, welche mit Zertifikat eingeschweißt sind und sowohl auf dem Barren als auch auf dem Zertifikat abgestimmter Seriennummern bei jeder Fälschung unterschiedlich sind. Bei diesen z.B. 1g-Argor-Heraeus-Barren Fälschungen handelt es sich um professionell in Serie gefertigte Betrugsbarren. Optisch sehr gut gemachte gefälschte Kinebar Goldbarren sind inzwischen ebenfalls am Markt aufgetaucht.


Barren wiegen und vermessen

Barren vermessen
Barren vermessen

Jeder Barren sollte einzeln gewogen werden, um festzustellen, ob das einpunzierte Gewicht mit dem tatsächlichen Barrengewicht übereinstimmt.

Bei vielen Fälschungen bzw. Musterbarren, die für Schaufenster-Dekorationszwecke hergestellt wurden, variiert das tatsächliche zu dem punzierten Gewicht. Weicht das Gewicht von der zulässigen Toleranzen ab, ist der Barren falsch bzw. manipuliert.

Ist das Gewicht korrekt, so muss überprüft werden, ob die Abmaße des Barrens im Verhältnis zum spezifischen Gewicht des jeweiligen Edelmetalles entsprechend plausibel sind. Hierzu kann der Barren entweder vermessen und anhand des berechneten Volumens multipilziert mit dem spezifischen Gewicht des jeweiligen Edelmetalles ein Sollgewicht für den Barren errechnet werden, oder das spezifische Gewicht des Barrens wird mit einer hydrostatischen Waage ermittelt und die Abmaße gegenkontrolliert.

Edelmetallspezifisches Gewicht
Gold19,3 g/cm³
Silber10,5 g/cm³
Platin21,4 g/cm³
Palladium12,0 g/cm³

RFA Oberflächenmessung / Feingehaltsbestimmung

RFA Analyse

Mittels RFA Röntgen-Fluoressenz-Analyse läßt sich zerstörungsfrei der Edelmetallfeingehalt der Barren-Oberfläche feststellen.

Das Gerät sendet an das zu untersuchende Material Röntgenstrahlen aus, welche von jedem Element in einer anderen Wellenlänge reflektiert werden. Ein Sensor nimmt diese Rückstrahl-Echos auf und leitet diese an einen Computer zur Auswertung weiter, wo die Materialzusammensetzung errechnet wird. So kann man binnen Sekunden sehen, ob es sich um reines Gold, Silber, Platin oder Palladium handelt. Da die Messung aber nur Aussagen über die Barrenoberfläche liefert, sind danach noch weitere Untersuchungen über die Homogenität des Gesamtmateriales notwendig.


Messung der elektrischen Leitfähigkeit

Leitfähigkeitsmessgerät für Edelmetallbarren
Leitfähigkeitsmessgerät für Edelmetallbarren

Mit einem Leitfähigkeitsmessgerät läßt sich die Homogenität und Feingehaltsbestimmung von kleinen Edelmetallbarren bis ca. 50g durchführen. Hierzu wird auf den zu untersuchenden Barren eine Sonde aufgesetzt, welche die elektrische Leitfähigkeit des zu untersuchenden Materiales überprüft. Barren, die in dünne Folien eingeschweisst sind, können durch die Folie hindurch untersucht werden. In Tabellen läßt sich dann gegenprüfen, ob die gemessenen Werte den Sollwerten der Barrenfeingehalte entsprechen.

EdelmetallLeitfähigkeit
Gold 999,944,7MS/m (+/-1,5MS/m)
Silber 999,060,4MS/m (+/-2,3MS/m)
Platin 999,59,13MS/m (+/-0,34MS/m)
Palladium 999,59,33MS/m (+/-0,35MS/m)

Ultraschallmessung der Barrenhomogenität

Ultraschallmessung von Anlagebarren

Bei Edelmetallbarren ab 100g wird die Homogenität eines Barrens per Ultraschallmessung vorgenommen. Hierbei läßt sich feststellen, ob der zu untersuchende Anlagebarren durchgängig aus Feingold, Feinsilber, Feinplatin oder Feinpalladium besteht oder ob er manipuliert wurde. Mit Hilfe von Ultraschallmessgeräten und dem Wissen der für das jeweilige Edelmetall typischen Schallleitgeschwindigkeit lassen sich gefälschte bzw. nur oberflächenbeschichtete Wolframbarren ebenso entlarven wie nachträglich mit Fremdmaterialien gefüllte, ehemals echte Anlagebarren.

EdelmetallSchallgeschwindigkeit
Gold 999,93250m/s (+/-150m/s)
Silber 999,03640m/s (+/-150m/s)
Platin 999,54075m/s (+/-150m/s)
Palladium 999,54540m/s (+/-150m/s)

Haben die zum Ankauf eingelieferten / vorgelegten Barren alle Echtheits-Tests bestanden, werden sie von der ESG zum jeweils aktuellem Barren-Ankaufpreis angekauft.



ESG Barrenhandel

Bei der ESG werden alle zum Ankauf eingelieferten Barren überprüft.

Im Verkauf garantieren wir uneingeschränkt für jeden unserer frisch geprägten als auch Resell-Barren den Feingehalt und die Echtheit.

Zum ESG Barren Shop
Barren verkaufen

Edelmetall-Service

ESG Edelmetall-Service

Barren-Testgeräte

Bezugsquellen für Barrentestgeräte:

Die Firma AuroTest liefert Ultraschalltestgeräte sowie Geräte zur Leitfähigkeitsmessung und führt Schulungen zu deren Nutzung durch.

Zur Firma AuroTest

Logauweg 4

D-70565 Stuttgart

Tel: 0711-7156455