Reichsgoldmünzen Reuss (jüngere Linie)

Heinrich XIV (Reuss)

Heinrich XIV. fungierte von 1867 bis 1908 als Fürst Reuß (jüngere Linie) und von 1902 bis 1908 als Regent von Reuß ältere Linie. Er wurde am 28.05.1832 in Coburg geboren und starb am 29.03.1913 in Schleiz. Zu Zeiten des Deutschen Kaiserreiches ließ er 1881 Goldmünzen zu 20 Mark, und 1882 zu 10 Mark prägen.


Geprägt wurden die Reichsgoldmünzen in der Münzprägestätte Berlin (A).

Übersicht Goldmünzen Reuss j.L.

NennwertPrägejahrMünzkopfAuflage
10 Mark1882-A (J255)Heinrich XIV5.000 (F)
20 Mark1881-A (J256)Heinrich XIV12.500 (F)
Die hinter der Jahreszahl angegebene J Zahl ist die jeweilige Jäger Katalognummer.
Ein (F) nach der Prägeauflage weißt darauf hin, dass es von diesem Jahrgang Fälschungen gibt.
Reichsgoldmünzen Reuss jüngere Linie
Reichsgoldmünzen Reuss jüngere Linie

Kaiserreich Goldmünzen Maße & Gewichte

GewichtLeg.GoldgehaltDurchmDicke
10 Mark3,98g9003,58g Au19,5mm0,9mm
20 Mark7,96g9007,16g Au22,5mm1,4mm