Platinmünzen

Platinmünzen gibt es nur in überschaubarer Vielfalt. Platin ist kein klassisches Münzmetall und wird bis auf wenige Ausnahmen nur für Pt Anlagemünzen und für Gedenkmünzen eingesetzt.

Da Platinmünzen beim Verkauf im Münzhandel bzw. Platinhandel dem vollen und nicht dem reduzierten Mehrwertsteuer-Satz unterliegen, ist es für Anleger meist günstiger, in Platinbarren zu investieren.

Nachfolgend finden Sie im Platinmünzenkatalog eine Übersicht gängiger Platinmünzen.


Platin-Münzkatalog

Häufig gesuchte Bullion- / Anlageplatinmünzen sortiert nach Ländern:

Österreich

Platin Philharmoniker


Besteuerung von Platinmünzen
  • Platinmünzen unterliegen in Deutschland beim Verkauf dem vollen Mehrwertsteuersatz von 19% MwSt.
  • Bis zu einem Preis von 10.000,- Euro können gemäß GWG Platinmünzen in Deutschland bei Tafelgeschäften anonym gekauft werden.
  • Wer beim Verkauf von Platinmünzen einen Verkaufsgewinn erzielt braucht diesen nicht zu versteuern, sofern zwischen Kauf und Verkauf der Pt-Münzen mindestens ein Jahr gelegen ist.
  • Bei einem Verkauf sind die ankaufenden Banken bzw. Edelmetallhändler, wie bei jedem Edelmetall-Ankauf, gesetzlich verpflichtet, die Personalien des Verkäufers festzuhalten.