Startseite
Telefon: 07242 - 9535177

Code of Conduct

 

Mit diesem Code of Conduct verpflichtet sich die ESG die hier kodifizierten wirtschaftsethischen Werte und Grundsätze nachhaltig einzusetzen und danach zu handeln. Dieser Code of Conduct gilt für die ESG Edelmetall-Service GmbH, als auch für alle verbundenen Unternehmen.

 

Wirtschaftsethik

Die ESG richtet ihr wirtschaftliches und gesellschaftliches Handeln nach den allgemeingültigen ethischen, humanitären und ökologischen Prinzipien aus. Bei allen Tätigkeiten sollen nachteilige Auswirkungen auf künftige Generationen nach Möglichkeit vermieden oder zumindest auf ein absolutes Minimum beschränkt werden. Dies verlangt die unbedingte Einhaltung fundamentaler Menschenrechte und den unbedingten Respekt vor Kulturen, Sitten und Gebräuchen mit Blick auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch gegenüber allen, die von den Aktivitäten des Edelmetallhandels und –Recyclings betroffen sind.

Die ESG toleriert in keinem Fall Diskriminierung z.B. nach Rasse, Hautfarbe,  Geschlecht, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Alter, Behinderungen oder sexueller Orientierung. Sie verpflichten sich, ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vor physischer, psychischer, sexueller oder verbaler Belästigung zu schützen und entsprechende Vorkommnisse zu ahnden.

 

Die ESG ächten Zwangsarbeit, Kinderarbeit oder jegliche andere Form von Ausbeutung und Menschenverachtung.

 

Das Recht auf Meinungsfreiheit wird geschützt. Mitarbeiter haben respektvoll untereinander, gegenüber Kunden und Mitarbeitern umzugehen. Mit gewonnene Daten und Informationen wird stets Datensicherheitsentsprechend umgegangen.

 

Compliance

Die ESG verpflichtet sich, die allgemeinen Gesetze und Bestimmungen sowie auch besondere Gesetze zum Schutz eines fairen Wettbewerbs und des Umweltschutzes  einzuhalten und deren Weiterentwicklung zu unterstützen.

 

1. Umsatzsteuerbetrug

Edelmetalle bieten aufgrund ihres hohen Wertes ständig einen Zielpunkt für Um-satzsteuerbetrug bei der Anlieferung von Anlage- oder Recyclingmaterial an Edelmetallbetriebe. Die ESG verpflichten sich in besonderer Weise, die Einhaltung der aktuellen Gesetze zur Umsatzsteuer zu beachten und die Behörden bei der Bekämpfung des Umsatzsteuerbetrugs zu unterstützen. Firmeninterne Geldwäschereibeauftragte werden regelmäßig geschult.

 

2. Geldwäscheprävention

Die ESG trifft geeignete Sorgfaltsmaßnahmen, um Geldwäscheaktivitäten im Zusammenhang mit ihren Edelmetallgeschäften zu verhindern. Die Behörden werden bei deren Bemühungen zur Geldwäscheprävention jeder Zeit unterstützt.

 

3. Korruption

Die ESG trifft geeignete Vorkehrungen, um Bestechung und Vorteilsnahme zu unterbinden. Jeder Kunde und Lieferant wird fair behandelt.

 

4. Conflict Minerals

Die ESG trifft geeignete Maßnahmen, um Finanzierungen von terroristischen Aktivitäten im Zusammenhang mit Edelmetallgeschäften zu verhindern. Hierzu gehört die Unterstützung der internationalen Bemühungen, Klarheit über den Bezug und die Herkunft von Mineralien aus der Demokratischen Republik Kongo und angrenzender Staaten zu gewinnen. Ziel ist zu verhindern, dass dort geförderte Metalle und deren Export Terrorismus und militärische Auseinandersetzungen in diesen Ländern unterstützen können oder Menschenrechtsverletzungen hervorrufen. Es werden keine Materialien aus Krisenregionen angekauft. Lieferketten müssen stets transparent sein.

 

Nachhaltigkeit

Die ESG verarbeitet, handelt und recycelt Edelmetalle nach anwenderspezifischen / handelsüblichen Standards. Da Edelmetalle unbegrenzt oft recycelbar sind, schont dies die natürlichen Ressourcen. Der Einsatz von Recyclingmaterialien hat bei der ESG stets Vorrang vor neuen Materialien.

Die ESG richtet ihr unternehmerisches Tun nach den Prinzipen der Nachhaltigkeit aus.

Die in Deutschland produzierten Edelmetallprodukte werden aus Recycling-Edelmetallen gefertigt. Anlagemetalle welche vom Zustand her noch handelbar sind werden umweltschonend als Resale Produkte weitergehandelt.

Die ESG sorgen durch stetige Information, Innovation und Weiterbildung dafür, dass die Produktionsprozesse stets dem Stand der Technik entsprechen und daher die Beanspruchung der Umwelt so gering wie möglich gehalten wird.

Die ESG hält alle umweltpolitischen und gesundheitspolitischen Bestimmungen penibel ein. Dem Schutz der Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gilt ein besonderes Augenmerk. Die ESG ist stets bemüht eine aktive Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben und alles Handeln transparent zu gestalten.


Neben dem eigenen Code of Conduct hält sich die ESG natürlich auch streng an die Bestimmungen der Fachvereinigung Edelmetalle.

 

 

Internationaler Goldhandel
Goldgewinnung
Code of Conduct
Konfliktfreies Gold
Mitglied im Verband des Deutschen Münzfachhandels e.V.
Mitglied der Deutschen Edelmetall Gesellschaft DEG e.V.
ISO 9001:2008 Qualitäts Management und Entsorgungsfachbetrieb - DEKRA zertifiziert