Startseite
Telefon: 07242 - 9535177

Diamantengraduierung

Diamanten werden nach den "4C" graduiert:

  • Colour (Farbe)
  • Cut (Schliff)
  • Clarity (Reinheit)
  • Carat (Gewicht)

 

Die Übergänge zwischen den einzelnen Klassen sind sehr fein und fließend, so dass ein gewisser technischer Aufwand sowie fundiertes Fachwissen und Erfahrung erforderlich ist, um einen Stein genau bestimmen zu können. Unser hauseigener Diamantengutachter wurde vom Gemmologischen Ausbildungszentrum Idar-Oberstein der DGemG (Deutsche Gemmologische Gesellschaft) in der Diamantengraduierung ausgebildet.

 

 


Colour - Farbton des Diamanten

ESG Farbvergleichssatz Diamanten
D / EF / GHI / JK / LM / NO / PQ / RS / Z
BlauweißFeines WeißWeißSchwach getöntes WeißGetöntes WeißSchwach gelblichgelblichSchwach GelbGelb / Braun
RiverTop WesseltonWesseltonTop CrystalTop CapeCape-YellowYellowFancy-YellowYellow-Brown

Der chemische Hauptbestandteil eines Diamanten ist kubisch kristallisierter Kohlenstoff. Bei der Entstehung von Diamanten ist es jedoch fast die Regel, dass ausser Kohlenstoff auch kleinere Mengen anderer Elemente wie z.B. Stickstoff oder Bor im Kristallgefüge eingeschlossen wird. Dies in Zusammenhang mit dem Einfluss natürlicher radioaktiver Erdstrahlung läßt Diamanten fast jeder Farbe entstehen. Prinzipiell gilt aufgrund der relativen Seltenheit: Je weisser, je teurer, je gelber / bräunlicher umso weniger wert. Extreme Farben wie Blau, Pink oder Grün, sogenannte Fancy Colours sind dann ebenfalls wieder selten und teuer sofern die Farbe natürlicher Herkunft ist. Im Schmuckbereich sind diese Farbdiamanten jedoch fast immer künstlich Farbmanipuliert. 

 

 


Cut - Schlifform und Proportionen eines Diamanten

Art und Form des Schliffs

Zu sehen ist die Darstellung des Brilliantschliffs mit Erläuterung

 

Die 7 häufigsten Schliffformen sind:

  • Brillantschliff
  • Herzschliff
  • Ovalschliff
  • Prinzessschliff
  • Tropfenschliff
  • Smaragdschliff
  • Marquiseschliff

Der Brillantschliff ist der häufigste Diamantschliff.
Ein Brillant hat mindestens 32 Facetten.

 

 

Proportion des Schliffs

Sehr gut
(very good)

Hervorragende Brillanz. Sehr gute Proportionen. Bezogen auf den Rundistendurchmesser (=100%):  Tafelgröße zwischen 52 und 64%, Oberteilhöhe zwischen 12 und 18%, Unterteilhöhe zwischen 42 und 45% und Rundistenstärke geringer als 3%.
Gut
(good)
Gute Brillanz. Proportionen mit geringen Abweichungen (bis max. 5%). Schwach gestörte Symmetrie.
Mittel
(medium)
Brillanz erkennbar gemindert. Proportionen mit erheblichen Abweichungen (max. 10%). Gestörte Symmetrie.
Gering
(poor)
Brillanz erheblich gemindert. Proportionen mit sehr deutlichen Abweichungen. Stark gestörte Symmetrie

Die richtige Proportion ist wichtig, damit das Licht im richtigen Winkel innerhalb des Steines reflektiert wird und der Diamant ein leuchtendes "Feuer" bekommt.


Clarity - Reinheit / Einschlüsse eines Diamanten

Clarity - Reinheit des Diamanten bewertet mit 10facher Vergörßerung
Abb.CIBJOBeschreibungErklärungGIA
Zu sehen ist ein Diamant der Reinheitsklasse CIBJO LRLRLupenreinAbsolut Lupenrein, keine Einschlüsse erkennbarif
Zu sehen ist ein Diamant der Reinheitsklasse CIBJO VVSVVSSehr, sehr kleine EinschlüsseSehr, sehr kleine Einschlüsse, bei zehnfacher Vergrößerung nur schwer zu erkennen

vvs1
vvs2

Zu sehen ist ein Diamant der Reinheitsklasse CIBJO VSVSSehr kleine EinschlüsseSehr kleine Einschlüsse, bei zehnfacher Vergrößerung schwer zu erkennen

vs1
vs2

Zu sehen ist ein Diamant der Reinheitsklasse CIBJO SISIKleine EinschlüsseKleine Einschlüsse, bei zehnfacher Vergrößerung leicht zu erkennensi1
si2
Zu sehen ist ein Diamant der Reinheitsklasse CIBJO P IP IDeutliche EinschlüsseEinschlüsse bei 10facher Vergrösserung sofort erkennbar, die Brillanz nicht minderndl 1
Zu sehen ist ein Diamant der Reinheitsklasse CIBJO P IIP IIGrößere EinschlüsseGrößere und / oder zahlreiche Einschlüsse die die Brillanz schwach mindern. Mit blossem Augen erkennbarl 2
Zu sehen ist ein Diamant der Reinheitsklasse CIBJO P IIIP IIIGroße EinschlüsseGroße und / oder zahlreiche Einschlüsse, die Brillanz erheblich mindernl 3

Carat - Gewicht / Größe eines Diamanten

Diamanten haben die Gewichtseinheit Karat, wobei ein Karat 0,2g entspricht. Anhand der Grösse eines Steines kann man ungefähr auf das Gewicht schliessen. Um einen Stein genau zu graduieren, muss man ihn allerdings wiegen, weshalb die Karat-Bestimmung per Grössenmessung hauptsächlich bei gefassten Steinen zum Einsatz kommt.

Carat - Gewicht des Diamanten in Karat
0,01ct0,02ct0,025ct0,03ct0,04ct0,05ct0,06ct0,07ct0,10ct0,12ct0,013ct
1,56mm1,72mm1,8mm2mm2,2mm2,5mm2,6mm2,7mm3,0mm3,1mm3,25mm
0,14ct0,15ct0,16ct0,17ct0,18ct0,2ct0,22ct0,24ct0,25ct0,3ct0,33ct
3,3mm3,45mm3,5mm3,6mm3,7mm3,8mm3,9mm4,0mm4,1mm4,3mm4,5mm
0,35ct0,38ct0,4ct0,45ct0,5ct0,55ct0,6ct0,65ct0,75ct0,85ct0,9ct
4,6mm4,68mm4,8mm5mm5,15mm5,4mm5,6mm5,8mm5,9mm6,2mm6,3mm
1ct1,25ct1,38ct1,5ct1,63ct1,75ct1,88ct2ct2,25ct2,5ct3ct
6,5mm7mm7,2mm7,4mm7,6mm7,8mm8mm8,2mm8,5mm8,8mm9,35mm

ESG Diamanten-Ankauf / Handel

Diamanten verschiedener Größen, Farben und Reinheiten

Diamanten sind im Schmuckbereich ein Massenprodukt.

Aufgrund des hohen Altgoldaufkommens werden bei uns jedes Jahr Tausende Carat Schmuckdiamanten bewertet, angekauft und nach dem Ausgefassen an Diamanthändler für den erneuten Einsatz im Schmuckbereich weiterverkauft. An Anlagediamanten haben wir kein Interesse.

Informationen zur Ankaufabwicklung von Diamanten / Diamantschmuck beim Verkauf an die ESG