Startseite
Telefon: 07242 5577

Guinea Goldmünzen

Guinee Goldmünzen aus Großbritannien wurden 1663 bis 1813 geprägt und waren im Hoheitsgebiet des Brittischen Weltreiches gängiges Zahlungsmittel. Den Namen bekam die Goldmünze durch das in Afrika gelegene Gebiet aus welchem die Londoner Münze den großteil ihres damaligen Prägegoldes bezog Guinea.

Der Nennwert einer Gold Guinee betrug ursprünglich 20 Schilling bzw. ein Pfund Sterling. Gegen Ende der Guinea Währung betrug der Nennwert dann 27 Schilling.

Es gab Guinee Goldmünzen unter Charles II, James II, William and Mary, William II, Anne, Georg I, Georg II und Georg II.


 

Abgelöst wurde die Gold Guinee 1817 als Georg III Sovereign Münzen prägen ließ.


Goldwert / Münzdaten

MünzeGew.Leg.GoldGoldwert
Großbritannische Gold Guinee 1663-1816
1/4 Guinea2,08g9161,9gAu 57,48 €
1/3 Guinea2,78g9162,542gAu 76,84 €
1/2 Guinea4,17g9163,82gAu 115,56 €
1 Guinea8,35g9167,64gAu 231,13 €
2 Guinea16,7g91615,29gAu 462,56 €
5 Guinea41,75g91638,24gAu 1.156,86 €
Die meisten Guinea Goldmünzen wurden in hohen Stückzahlen geprägt, einige seltene Stücke in sehr guter Erhaltung haben jedoch auch numismatischen Sammlerwert welcher den Goldwert übersteigt.

 

 

1 Guinea Goldmünze 1714 Anna Dei Gratia
1 Guinea Goldmünze 1714 Georg I
1 Guinea Goldmünze 1748 Georg II
1 Guinea Goldmünze 1771 Georg III
1 Guinea Goldmünze 1771 Georg III
1/3 Guinea Goldmünze 1804 Georg III
1/3 Guinea Goldmünze 1797 Georg III